Der Bericht zum Sandeman-Cup 2020

Sandemänner, Sandemänner, Sandemänner, ja so nennen sich die Teilnehmer des 21. Sandeman-Cups 2020.

Am 19.09.20 fuhren 30 Yachten über die Startlinie zwischen den Molenfeuern in Warnemünde.
Fehlender Wind hatte eine Startverschiebung um zwei Stunden notwendig gemacht. Um 11.15 Uhr
ging es bei schönstem Sonnenschein und leichten Ost- bis Südostwinden los.
Die Regattabahn führte auf zwei Kursen über die Reedetonnen als Bahnmarken und die Warnow
aufwärts zur Ziellinie vor unserem „Yachtclub Warnow“ e. V. als Veranstalter.
Leichte Winde mit schönen Drehern forderten den Crews alles an Taktik und Manövertechnik ab.
Es gab packende Situationen, die ordentlich für Platzierungswechsel und viel Spannung sorgten.
Wie immer lag die Aufgabe der Organisation bei einer kleinen Schar um die SY „Bonito“.
Die Corona-Situation und die notwendigen AHA-Regeln erforderten viele Anpassungen, so auch
beim Prozedere der Anmeldung und der Siegerehrung.
Das betraf ebenso unsere Partner vom Nystedter Yachtclub in Dänemark, die aus diesen bekannten
Gründen leider nicht anreisten.
Die Hilfe vieler Unterstützer, z. B. Sandeman, Rostocker Pils und Globus, machte es möglich, jede
Yacht mit einem „Sandeman- Lunchpaket“ auf die Regattabahn zu schicken.
Bei der Siegerehrung hatten wir auch für die Letzten der Wertungsgruppen Preise vorbereitet.
Unser ausdrücklicher Dank gilt allen Helfern und Unterstützern!!
Unter solchen Voraussetzungen hat uns die Organisation sehr viel Spaß bereitet.
Wir würden uns sehr freuen, wieder alle Yachten in 2021 zum 22. „Sandeman-Cup“ begrüßen zu
können – und das wie immer am 3. Wochenende im September.


Reinhold Plessentin
(Wettfahrtleiter)

 

Die Ergebnisse findet ihr unter:  http://www.raceoffice.org/sandemancup2020